Vierlanden Triathlon

An diesem ersten heißem Sommerwochenende ging es für Sören und Andreas zum Vierlanden Triathlon in Hamburg. Für Sören galt der Jedermann Wettbewerb zu absolvieren. Im seinem ersten Triathlon der Saison, und zweiten überhaupt, ging es 500m in den 18°C kalten Ortkatensee. Nur eine Woche zuvor waren noch knapp über 14°C gemessen worden. Im Anschluss ging es mit schweren Beinen für eine 10km lange Wendepunktstrecke auf dem Elbdeich zu erst gegen den Wind, auf dem Rückweg dann aber mit unterstützenden Rückenwind, auf das Rad. Die 2,5km lange Wendepunktstrecke zwischen Elbdeich und Ortkatensee bildete bei weiterhin sonnigem Wetter den Abschluss. Mit 1:29:07 erreiche Sören nach 500m Schwimmen, 20km Radfahren und 5km Laufen als 266. von fast 450 Jedenmännern - und -frauen das Ziel.

 

Andreas startete auf der Olympischen Distanz und musste dafür nicht nur doppelt so lange Rad fahren und laufen sondern mit 1,5km auch die dreifache Distanz im See zurücklegen. Nach einem schnellen Schwimmen konnte er weitere Zeit im Vergleich zum größten Teil des Startesfeldes gutmachen. Nach den zwei Runden auf dem Fahrrad konnte er mit dem 27.schnellsten Wechsel (1:09) noch in der Wechselzone ohne zusätzliche Anstrenung Plätze gut machen und kam schließlich nach 2:55:06 ins Ziel. Damit konnte er in unter 3 Stunden wieder das gute Wetter am See genießen.

 

Ein Highlight des Tages auch die Teilnahme von Andreas Raelert, dem Ironman Vize-Weltmeister und Ironman Europameister von 2012. In welcher anderen Sportart kann man sich schon mit solchen Profis auf der selber Strecke und im selben Wettbewerb messen und Schulter an Schulter über die Strecke hetzen.

 

Ein Dank geht auch und vor allem an Günter und Sinah, die als Kampfrichter den Wettbewerb mitgestaltet und überwacht haben. Als zusätzliche Unterstützung waren Nina und Trainer Ben an der Strecke.