Tribühnen Triathlon 04.09.2016

Zum Saisonschluss war das Top-Tri-Team wieder in starker Besetzung angetreten, obwohl das Wetter es zunächst nicht gut mit den Athleten meinte. Nachdem es die ganze Nacht durchgehend geregnet hatte und bereits die ersten Absagen sowohl verletzungsbedingt als auch wegen des schlechten Wetters bei der Trainerin der Kinder eingingen, trafen doch die Unerschütterlichen mit ihren Familien pünktlich um 8:00 Uhr am vereinbarten Treffpunkt ein. Die Startunterlagen wurden verteilt, die Fahrräder mit der Startnummer beklebt, vergessene Schuhe aus dem Auto geholt und die Startnummern am Startnummernband befestigt. Dann ging es auf zum Einchecken der Fahrräder und glücklicherweise hörte es endlich auch auf zu regnen. Die Mädels konnten sich in aller Ruhe in der Wechselzone einrichten und dann ging es runter an den See, wo dann auch nach kurzer Zeit die Wettkampfbesprechung der Schüler C begann. Anschließend rief Sinah ihre Schützlinge zusammen und es fand ein gemeinsames Aufwärmen statt. Für die Schüler C war Marjan am Start. Sie wurde mit einer Zeit von 14:14 die 5. in ihrer Altersklasse (100 m Schwimmen in 3:10, 2,5 km Radfahren in 6:33 und 400 m Laufen in 1:20). Danach ging es für die Schüler B auf die 200 m Schwimmstrecke, die 5 km Radstrecke und die 1 km Laufstrecke. Alissa und Finja wurden wie bereits im letzten Jahr unterstützt von Anika (Grundschule Sachsenweg). In der Altersklasse der Schülerinnen B wurde Alissa 4. mit einer Gesamtzeit von 24:26 (Schwimmen 4:28, Rad 11:27, Laufen 4:38). Anika benötigte für den Wettkampf 24:41 (Schwimmen 4:28, Rad 12:43, Laufen 4:24) und wurde 7. in der Altersklasse. In einer Zeit von 25:20 und als 9. der Altersklasse beendete Finja den Triathlon (Schwimmen 5:28, Rad 12:13, Laufen 4:13). Damit war der Triathlon für die Kinderabteilung beendet, denn die ursprünglich gemeldeten Starter der Schüler A hatten, wie bereits angemerkt, abgesagt.

 

Aufgrund der Streckenlängen und des engen Zeitplans wurde im Anschluss der Olympische Triathlon gestartet (Schwimmen 1500 m, Rad 40 km, Laufen 10 km). Hier waren für den Verein Sören G. und Andreas H. am Start. Sören wurde mit einer Gesamtzeit von 2:10:30 in seiner Altersklasse 3. (Schwimmen 24:37, Rad 1:03:57, Laufen 38:37) und Andreas erreichte mit einer Gesamtzeit von 2:56:37 (Schwimmen 30:58, Rad 1:25:45, Laufen 54:27) das Ziel.

 

Inzwischen waren auch die Volkstriathleten gestartet, deren Streckenlängen beim Schwimmen 1/3 und beim Radfahren und Laufen die Hälfte des Olympischen Triathlons betragen. Christian beendete nach 1:13:09 (Schwimmen 11:24, Rad 35:10, Laufen 22:06) als 5. seiner Altersklasse den Wettkampf. Günter brauchte  für die Strecken 1:17:26 (Schwimmen 11:52, Rad 35,11, Laufen 25:51) und wurde damit 4. in seiner Altersklasse. Nach 1:22:33 kam Monika ins Ziel, als 5. ihrer Altersklasse (Schwimmen 11:25, Rad 40:09, Laufen 26:48). Sinah wurde 3. in ihrer Altersklasse. Mit einer Zeit von 1:25:02 (Schwimmen 12:13, Rad 41:06, Laufen 28:02) beendete sie den Wettkampf.

 

Während die Teilnehmer samt mitgereister Fans glücklich und zufrieden den Heimweg antraten, musste Sinah noch bis 17:20 Uhr aushalten. Da es sich um den 10. Triathlon in Norderstedt handelte, hatten sich die Veranstalter noch etwas Besonderes überlegt. 2007 startete der erste Triathlon mit 500 Teilnehmern. 2016 waren 1800 Teilnehmer am Start. Im Vorfeld hatten die Organisatoren diejenigen Teilnehmer ausfindig gemacht, die an allen Triathlons teilgenommen hatten. Sinah war eine von insgesamt neun, die noch einmal extra geehrt wurden. Zwei der Jubilare konnten sogar noch das Teilnehmershirt aus dem Jahr 2007 auf der Bühne vorführen.

 

Insgesamt war es zum Saisonabschluss wieder eine tolle Veranstaltung.